Berichte« zurück

2020-08-01 Bergtour Breitenberg & Kleiner Daumen

verfasst von franz_f, martina_s am 07.01.2020

03_IMG_20200801_090743 Am 1. August startete Karl mit zwei Bergbegeisterten um 6 Uhr zu seiner Führungstour nach Hinterstein.
Am Gipfel des Breitenbergs, den wir um 9 Uhr erreichten, ging es nach kurzer
Rast weiter, da der Wetterbericht tropische Temperaturen vorhergesagt hatte.
Bald erreicht man wieder die Grathöhe, welche man bis zum Gemsbollenkopf nur noch selten verlässt. Ab hier ist man teils in einfachem Gehgelände, teils aber auch in traumhaftem Genußkraxelgelände unterwegs: Fester Fels, kaum Schutt, bei Bedarf ein Drahtseil an allen etwas ausgesetzteren Stellen. Man überschreitet auf dem Weg mindestens 5 kleine und größere Zacken. Kurz vor dem Schlussanstieg zum Gemsbollenkopf darf man noch über eine 10 Meter hohe Leiter klettern.
Nach kurzer Rast geht es über Wiesen in den Sattel zwischen Gemsbollenkopf und Daumenmassiv. Zunächst auf einem schmalen Pfad, dann weglos auf schmalen Pfadspuren über Wiesen bis an den ansetzenden Nordwestgrat des kleinen Daumens, dann über Schrofen nach oben zur Wand. Unterhalb der Wände erfolgt eine Querung nach Westen, bis nach links ein Drahtseil nahezu senkrecht nach oben geht. Hier gelangt man dann am Seil hoch,bis man oben wenige Meter vom Kreuzgipfel entfernt am Grat des kleinen Daumen mit 2.197 m angelangt.
Als wir um 11.15 nach 1500 Hm unser Gipfelglück genossen, sind bereits etliche Schweisstropfen geflossen. Danach stiegen wir über den Engeratsgundsee hinab zum Giebelhaus. Nach kurzer Einkehr ging es mit dem Bus zurück.
Mit einer Abkühlung im Alpsee wurde dieser sehr heiße Tage beendet.


   

« zurück