Berichte« zurück

2018-06-10 See und Berg

verfasst von christine_w, franz_f am 02.11.2017

images "See und Berg" - Radtour zur Kenzenhütte
Am Sonntag den 10.06.18 machten sich 11 Teilnehmer samt Fahrräder im vollbeladenen Bader Auto auf nach Füssen Wir starteten bei bestem Wetter direkt am Forggensee in der Nähe vom Festspielhaus. Zuerst ging es Richtung Roßhaupten, über den renovierungsbedürftigen Staudamm zum Illasbergsee. Beide Seen waren leider wegen Sanierungsmaßnahmen nicht wieder gefüllt worden was dem ganzen keinen negativen Charakter verlieh.
Es war gerade beim Forggensee interessant die tiefe und die Dimension des ganzen Bauwerks im abgelassenen zustand zu sehen. Nur der Lech hatte noch die Berechtigung sich den Weg durch die Wüstenlandschaft zu nehmen. Nach dem Illasbergsee fuhren wir am Halblech entlang bis Halblech und weiter zum Wankerfleck bis zur Kenzenhütte. Der Weg führte mal mehr mal weniger steil weiter am Halblech entlang auf 1285 Meter Nach 35 km hatten wir unser Tagesziel die Kenzenhütte erreicht, wo sich jeder eine wohlverdiente Stärkung mit Blick auf den Geiselstein, Kenzenkopf und Vorderer Scheinberg gönnte
Die aufziehenden Wolken liesen uns etwas unruhig werden da der Wetterbericht wieder Gewitter gemeldet hat.
Nach einer rasanten Abfahrt runter nach Halblech, setzten wir unsere Tour auf dem König Ludwig Weg fort. Im Hegratsriedsee suchten noch 6 Personen eine gesunde Abkühlung im Moorbad.
Das rein und rauskommen aus dem See war die größte Herausforderung da man zum teil bis zu den Knien im Morast versank. Aber schön war`s trotzdem. Von dort weiter nach Schwangau zur Kaffeepause . Und nach dieser Stärkung und wieder von neuem aufziehende Gewitterwolken waren die letzten 10 km auch kein Problem mehr.
Nach 70 km und 680 Hm. kamen trotz 2 Platten alle wohlbehalten und trocken wieder am Ausgangspunkt an.
Es war keine anspruchsvolle Tour aber dafür Landschaftlich ein voller Genuss


                 
         

« zurück