Berichte« zurück

2017-10-14 Saisonsabschluss der Mountainbiker

verfasst von franz_f, martina_s am 20.11.2016

P3030272 von Faschina ums Zafernhorn

Beim Verladen der Bikes in Weiler ist es herbstlich kühl und nebelig, in Faschina zum Start der Tour kälter, aber sonnig. Zu sechst machen wir uns auf den Weg zum Zafernhorn. In der Sonne kurbeln wir auf breitem Alpweg hinauf zur Zafernmaisäss. Bis zum Sattel bei der Hubertuskapelle wird er dann immer steiler, die Pause ist verdient. Noch 250 Höhenmeter Fußweg trennen uns vom Gipfelkreuz. Für die Mühen belohnt eine grandiose Fernsicht: zwischen Bernina und Tödi grüßen unzählige Gipfel und auf der anderen Seite liegt der Bodensee unter weißer Watte. Nach einer Stunde steigen wir hinab zu den Bikes und rollen zur Zafernalpe. Hier endet der Alpweg, die offizielle Bikeroute führt auf einem holprigen Kuhpfad weiter zu den Kriegsbödenalpen. Durch den schönen, aber schattigen Herbstwald fahren wir hinab zur Bödmenalpe, bevor 250 Höhenmeter Fleißaufgabe zu bewältigen sind. Dann ist uns wieder warm und der Parkplatz erreicht. Nach sonniger Einkehr an der Passhöhe des Faschinajochs treten wir die Rückfahrt an.


             

« zurück